18. April 2012

Bericht FV -Rheinbohl-Vatanspor

Am 21. Spieltag der Kreisliga B Nord mühte sich der FV Rheinbrohl zu einem 3:1-Heimerfolg gegen Vatanspor Neuwied. In der Tabelle liegt das Team von Trainer Stefan Löffler fünf Spieltage vor Saisonende auf dem sechsten Rang.
Das Spiel gegen die abstiegsbedrohten Neuwieder sollten die FV-Spieler schnell aus ihren Köpfen streichen. Von Beginn an kam kein richtiger Spielfluss zustande, da Laufbereitschaft, Einsatzwille und Kampfgeist fehlten. Dafür häuften sich Abspielfehler und man versuchte mit langen Bällen bei schwierigen Windverhältnissen das Neuwieder Abwehrbollwerk zu knacken. Auf den Außenpositionen konnte man sich kaum entscheidend durchsetzen und konnte sich auch somit keine guten Torchancen erspielen. Gefährlich wurde es meist nur bei Standardsituation. Aus einer solchen resultierte auch der Führungstreffer in der 32. Spielminute, als Michael Stopperich nach einem Eckball das 1:0 erzielte. Mit der knappen Führung ging es in die Halbzeitpause.
Wer nach dem Seitenwechsel auf eine Besserung hoffte, wurde zunächst enttäuscht. Man ließ den Gästen viel zu viel Räume und in der Offensive konnte man sich kaum entscheidend durchsetzen. So kam es wie es kommen musste. In der 56. Spielminute glich Vatanspor Neuwied nach einer Unachtsamkeit in der FV-Defensive aus. Ab der 70. Minute wurde das FV-Spiel dann endlich etwas besser. Über die Außenpositionen konnte man sich die ein oder andere Torchance herausspielen die zunächst allerdings teilweise kläglich vergeben wurden. Ismail Arslan erlöste den FV-Anhang dann in der 78. Minute mit seinem Treffer zum 2:1. Ali Kaplan erhöhte nur sechs Minuten später mit einer herrlichen Direktabnahme auf 3:1 und sorgte somit für die Vorentscheidung. Am Ende ein Zittersieg in einer sehr fairen, aber niveauarmen Begegnung. In den kommenden Spielen muss der FV dreimal auswärts antreten, bevor dann zum Saisonabschluss am 20. Mai die TSG Irlich im Hans Zimmermann Stadion gastiert. In den verbleibenden vier Spielen wird eine deutliche Leistungssteigerung vonnöten sein, denn mit der Leistung vom vergangenen Sonntag wird der FV bis zum Saisonende keine Punkte mehr holen.
(Quelle FV Rheinbrohl Hompage)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen